Zurück

Bis zum letzten Auswärtsspiel hat es gedauert bis der erste Auswärtsdreier eingefahren werden konnte.

Das gelang unserer Mannschaft im Spiel gegen die schon fast abgestiegene Elf von TUS Sparkasse Pöllau. Dabei mussten wir aus einem Elfmeter bereits nach 14 Minuten einem Rückstand nachlaufen.

Und es blieb bis zum Halbzeitpfiff bei diesem Spielstand. In der 54. Minute gelang uns endlich der Ausgleich zum 1:1 (Torschütze: Mario Kreso). Kurz darauf schickte der Schiedsrichter nach einem Foul einen Pöllauer vorzeitig in die Kabine. Die Überzahl konnte sofort ausgenützt werden. In der 57. Minute stellte Luka Vindis mit einem Kopfball auf 2:1. Und Luka Vrhunc Pfeifer setzte mit dem 3:1 den Schlusspunkt. Der Abstieg von Pöllau war damit besiegelt.

Mit diesem Sieg konnte der Abstand zu Leoben auf zwei Punkte vergrößert werden. In der letzten Runde wird im Heimspiel gegen Bruck/Mur ein Sieg Pflicht sein. Denn die Leobner haben gegen Pöllau das Heimrecht und werden sich sicher keine Blöße geben.