Nach den beiden unglücklichen Niederlagen zum Frühjahrsstart in die

Die Hausherren starteten furios in die Partei und spielten Großwilfersdorf gleich zu Beginn an die Wand, vergaben aber schon in den ersten zehn Minuten zwei Hundertprozentige. Doch diesmal sollte sich nicht das Schicksal der verheerenden Chancenauswertung vom Auftaktspiel gegen Wolfsberg wiederholen. Denn in der 12. Minute war Bojan Fajfar das erste Mal zur Stelle und lieferte mit einer sehenswerten Soloschau die 1:0-Führung, als er sich auf der linken Seite bis in den Strafraum durchtankte, dort zwei Verteidiger einfach stehen ließ und den Ball gefühlvoll ins rechte Eck schlenzte. Weitere zwölf Minuten später verwandelte Zeljko Balen einen von Haris Cerkic getretenen Corner per Kopf zum 2:0. Und nach einigen weiteren guten Gelegenheiten - Stangenschuss inklusive - stellte Bojan Fajfar dann in Minute 45 +1 nach einer wunderschönen Flanke von Kapitän Robin Mass auf 3:0, womit der Kuchen endgültig gegessen war.

Wie schon in Halbzeit eins schien das Spiel auch im zweiten Durchgang auf einer schiefen Ebene zu laufen und zwar in Richtung Gehäuse der Gäste, die in der ganzen Partie zu keiner wirklich zwingenden Torchance kommen sollten. In der 65. Minute war es abermals Bojan Fajfar, der auf links an der Toroutlinie entlang tänzelte und seinem slowenischen Landsmann Semir Spahic das 4:0 servierte, indem er ihn mehr oder weniger anschoss und dieser gar keine andere Möglichkeit hatte, als den Ball über die Linie zu drücken. Dass dieses Match letztlich auch mit jenem Score endete, schmeichelt laut Radkersburg-Sektionsleiter Christian Jurkowitsch dem Gegner sogar noch: "Unser heutiger Sieg war hochverdient und verdammt wichtig, endlich konnten wir zumindest teilweise das umsetzen, was wir uns schon für die letzten Partien vorgenommen hatten. Die Mannschaft hat die richtige Reaktion gezeigt und viel Moral sowie Kampfgeist bewiesen. Ein großes Dankeschön auch unserer tollen Fangemeinde, die das Team wie immer großartig unterstützt hat. Gemeinsam werden wir alles geben, um unser großes Ziel, den zweiten Platz, zu erreichen!"

Geschrieben von Udo Langmann

Sponsorenvorstellung: Autohaus Peternel GmbH

Bei uns finden Sie ein großes Angebot an Jung- und Gebrauchtwagen, nutzen Sie die attraktiven Preise, das geschulte Personal und natürlich unsere Kompetenz.

Im Spitzenspiel der Gebietsliga Süd konnte der DUSV Loipersdorf seinen ersten Verfolger, den FC Bad Radkersburg, klar mit 3:0 (1:0) besiegen und damit wohl eine Vorentscheidung im Titelkampf herbeiführen, beträgt doch der Abstand in der Tabelle inzwischen stattliche elf Punkte.

Frohe Ostern allen Mitgliedern, Fans, Sponsoren und Gönnern des FC Bad Radkersburg!